Historischer Stadtkern

und dörfliche Ortsteile

Nur 3 km von der Abfahrt Marzahn der Autobahn A 10 und 24 km östlich vom Zentrum Berlins entfernt, liegt die Stadt Altlandsberg. 


Ein Kleinod ist der fast vollständig sanierte historische Stadtkern sowie die zahlreichen gepflegten Wohnlagen inmitten einer ursprünglichen Natur mit ausgedehnten Wäldern, Auen, Wiesen und Gewässern. Ein Drittel der 106,2 km² umfassenden Gemarkung ist bewaldet. Insgesamt sind 91% Wald-, Wasser- und Landwirtschaftsflächen.
In den Ortsteilen

Altlandsberg,

Bruchmühle,

Buchholz,

Gielsdorf,

Wesendahl

und Wegendorf

 

leben heute 9.374 Einwohner. Seit 1990 verzeichnet die Stadt ein Bevölkerungswachstum. 

 

Einwohner und Besucher erleben und gestalten hier eine Kleinstadtidylle mit Zeugnissen aus acht Jahrhunderten bewegter Stadtgeschichte mit einer aus dem 13. Jahrhundert stammenden Stadtmauer und ihren Tortürmen, sanierten Bürgerhäusern, das denkmalgeschützte Rathaus, die Stadtkirche sowie das neu entstehende und liebevoll sanierte Schlossgut mit seinen Veranstaltungsorten.