So., 27. Sept. | Schlosskirche Altlandsberg

Wenn Träume fliegen lernen – Filmmusikabend NEUER TERMIN

Ein Klavierabend der großen Gefühle in der Schlosskirche: Im Programm große Klassiker und geniale Filmmusiken, die begeistern und fesseln, in tiefster Seele berühren und Erinnerungen an bewegende Bilder wieder wach werden lassen.
Anmeldung abgeschlossen
Wenn Träume fliegen lernen – Filmmusikabend   NEUER TERMIN

Zeit & Ort

27. Sept. 2020, 17:00 – 19:00
Schlosskirche Altlandsberg, Kirchstraße 2, 15345 Altlandsberg, Deutschland

Über die Veranstaltung

Filmmusik für Klavier solo mit Giedrė Lutz

Ein Klavierabend der großen Gefühle in der Schlosskirche: Im Programm große Klassiker und geniale Filmmusiken, die begeistern und fesseln, in tiefster Seele berühren und Erinnerungen an bewegende Bilder wieder wach werden lassen. Es erklingen die eindrucksvollen Klavierkompositionen von den weltweit bekannten und einflussreichen Filmkomponisten wie M. Neymann, J. Tiersen, J. Williams, A. P. Kaczmarek, L. Einaudi. Giedre Lutz bringt aufs Klavier die Musik aus Filmen "Das Piano", "Die wunderbare Welt der Amelie", "Good Bye, Lenin", "Ziemlich beste Freunde", "Schindlers Liste", "Harry  Potter", "Wenn Träume fliegen lernen" u.a.

Giedre Lutz erwarb  im Jahr 2003 einen Abschluss (Prädikat: mit Auszeichnung) an der litauischen Staatsakademie für Musik und Theater als Konzertpianistin, Kammermusikerin, Klavierbegleiterin und Musiklehrerin.  Giedre hatte das Glück, ihre professionelle künstlerische Ausbildung bei renommierten und international bekannten Pädagogen wie Prof. V.  Vitaite, Prof. R. Armonas, Prof. K. Grybauskas und Prof. R. Vaitkeviciute zu erhalten. Im Jahr 2002 studierte sie Klavier bei Prof. László Simon an der Universität der Künste Berlin.

Darüber hinaus konnte sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse durch mehrere Meisterkurse und Seminare  in Litauen und im Ausland vertiefen. Ihr persönlicher Werdegang wurde durch die Teilnahme an zahlreichen internationalen Projekten und Musikfestivals bereichert u.a. EPTA, "Sugrįžimai", "Atžalynas", "Skambanti Banga", "Musik ohne Grenzen", "Potsdamer Schlössernacht", "Fête de la musique". Giedre spielte mit den Litauischen und Lettischen Sinfonie- und Kammerorchestern. Bei vier nationalen und sieben internationalen Wettbewerben in Litauen, Frankreich, Spanien, Italien wurde sie Preisträgerin. Für ihre musikalische Verdienste wurde sie vom litauischen Präsidenten Valdas Adamkus in den Jahren 2001 und 2002 ausgezeichnet.

https://www.youtube.com/watch?v=v-qA0SgRzvM

18,– EUR VVK plus Gebühren, AK 20,- EUR

Anmeldung abgeschlossen

Diese Veranstaltung teilen